top of page
Suche

Teamverstärkung: Salome gehört ab jetzt zu Nehemia

Seit September begrüßen wir in unserem überwiegend madagassischem Mitarbeiterteam bei Nehemia eine neue "weiße" Mitarbeiterin, im wahrsten Sinne des Wortes ;-). Herzlich willkommen Salome!

Sie stellt sich selbst vor:


"Hallo, ich bin Salome Weiß. Als ich ein Kind war, dachten meine Geschwister, dass ich mal als Missionarin nach Afrika gehen würde. Da ich von vielen Christen wusste, die nach Afrika wollten, war das nicht mein Plan. Ich wollte nicht das tun, was alle anderen machen. Mit 15 Jahren fragte ich Gott nach seinem Plan für mein Leben. Und Gott antwortete mir durch verschiedene Eindrücke. Unter anderem zeigte er mir in einer Lobpreis-Zeit die Karte von Afrika voll mit vielen Afrikanern. Doch wo nach Afrika soll ich gehen?

2019 besuchte ich das erste Mal Madagaskar und verliebte mich in das Land und die Leute.

2022 besuchte ich Nehemia, wo ich jetzt seit September arbeiten darf. Meine Aufgabe ist die Sozialarbeiter zu schulen. Da ich in den letzten drei Jahren in einer Suchtberatungsstelle gearbeitet habe, wird meine Hauptaufgabe die Gefängnisarbeit sein. In Madagaskar gibt es kein Suchthilfesystem und wegen der Perspektivlosigkeit versuchen viele Menschen ihre Probleme mit Alkohol oder Drogen zu verdrängen.

Außerdem habe ich in den letzten 17 Jahren bei den Royal Rangern (christliche Pfadfinder) sehr viel über Kinder- und Jugendarbeit gelernt und werde daher auch die Mitarbeiter im Club David unterstützen."


Aussendungsgottesdienst in der Jesus Gemeinde Dresden

"Am Anfang darf ich mit Lauria noch viel Malagasy lernen. Ich bin Gott sehr dankbar, dass ich bis jetzt gut vorankomme. Und das, obwohl ich eine Lese- & Rechtschreibschwäche habe :-)


Mehr Informationen bekommt du über meinen Rundbrief: https://mautic.begegnung-ev.org/madagaskar


Viele liebe Grüße und Gottes Segen!

Eure Salome"



87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page