• Stefan

Spendenprojekt zum Schulstart: Lass uns Bildung für Kinder in Madagaskar ermöglichen!

Aktualisiert: Okt 27

Liebe Freunde,

wie wichtig Bildung ist, erfahren wir hier täglich in Madagaskar. Wenn man an einem Verkaufsstand steht und 5 Baguettes zu je 400 Ariary kaufen möchte, dann wird händeringend nach dem Taschenrechner gesucht. Wird dieser nicht gefunden, werden verzweifelt verschiedenste Zahlen diskutiert, mit Hilfe der eifrig mitrechnenden Kollegen einen Stand weiter. Das Rückgeld des Einkaufs ist dann meist zu wenig, manchmal sogar zu viel 😉 Etliche Kinder brechen bereits nach wenigen Jahren ohne Abschluss die Schule ab, da sie Platz für die jüngeren Kinder aus der Familie machen müssen und dann entweder im Haushalt arbeiten, oder zum Geld verdienen in einfache Jobs (Straßenverkäufer, Steine schlagen, Holz sammeln, Betteln…) geschickt werden. Jüngere Geschwister dagegen kommen zum Teil verspätet in die Schule, weil eben die Schulgebühren nicht bezahlt werden können.

Wir bei Nehemia setzen uns dieses Jahr wieder mit ganzem Herzen dafür ein, dass möglichst viele Kinder in die Schule gehen können. Die Anzahl der Familien, um die sich Nehemia kümmert, und die Interesse an den wöchentlichen Bibelstudien haben, ist in den letzten Monaten stark gestiegen. Waren es vor einem Jahr noch weniger als eintausend, so sind wir jetzt bereits bei einer Anzahl von 1.400! Es ist ergreifend zu sehen, wie sehr die Familien, die ein leidvolles Leben haben, oft einhergehend mit schweren Schicksalsschlägen und keine Aussicht darauf, der Armut zu entkommen, dennoch (oder gerade deswegen?) offen für Gottes frohe Botschaft sind.


Nela und Stefan, die als Verstärkung zu unserem Nehemia-Team gekommen sind, haben ein kleines, dreiminütiges Promo-Video gedreht, in dem sie eine Familie, die bereits letztes Jahr von der Schulaktion profitiert hatte, besucht haben:

Das schöne ist, dass uns die Familien durch unsere Sozialarbeiter bei Nehemia bekannt sind und wir diese zum Teil schon seit mehreren Jahren betreuen und so eine persönliche Beziehung möglich ist. Wir sehen deren Entwicklung, sowohl im geistlichen, als auch im finanziellen Bereich.

Im Schnitt geht ein Kind pro Familie, die wir betreuen, aus finanziellen Gründen nicht zur Schule.

Für rund 20€/20CHF kann nicht nur die Schulgebühr für eines der Kinder für den Schuleintritt und somit für ein gesamtes Schuljahr bezahlt werden. Wir können zudem ein Startpaket für Schulhefte, Stifte und Bücher stellen. Genial, oder?

Der Schulstart der staatlichen Schulen ist im Oktober.

Wir wollen daher in möglichst kurzer Zeit für das Schuljahr 2021/22 einen Gesamtbetrag von mind. 20.000€/20.000CHF sammeln, um möglichst vielen der 1.400 Kindern den Schuleintritt zu ermöglichen.

Wie viele Spenden letztendlich bei der Aktion hereingekommen sind und wie die Gelder an die Familien verteilt wurden, werden wir dann natürlich auch wieder hier berichten.

Hilf uns, ein oder mehrere Kinder mit einer Spende zu unterstützen! Deine Spende kommt an! 😊


Im Namen von Nehemia sagen wir herzlichen Dank an alle, die uns bei unserem Schulprojekt unterstützen!

Euer Team von Nehemia Madagasikara


31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das ging ins Auge!